1. Nuitdebout-Flopp – „Links&Rechts“ / Serverangriffe / Stahkugelbeschuss

Es liegt im Naturell und ist Vereinszweck des Verein Mirkollektiv – der Möglichkeit Ideen zu realisieren, zu digitalisieren und elektronisch auszuarbeiten – Gruppen, Initiatoren von Bewegungen, Veranstalter, Gesellschaftskritik usf. vor allem bei den ersten Schritten zu unterstützen. 

Das schlechte Wetter wie beim "Flop in der Presse" ist nur ein Grund für den höchst unbefriedigenden Verlauf der Versammlung, ein erheblicher Teil des Mobilisierungspotential wurde nicht ausgeschöpft – so hat man sich nicht auf Flyern, Social Media, Marketing, Teilen, … konzentriert und ist nicht aktiv an andere Gruppen herangetreten sondern hat sich im Gegenteil nur mit sich selbst beschäftigt und ewige Reden geschwungen statt Taten zu setzen. Einige Gruppen wurden von diesem Stil des Miteinanders von Anfang an verprellt und Nuitdebout Austria und die Sinnhaftigkeit einer Unterstützung nicht ohne Grund in Frage gestellt. 

Einige Zwischenfälle bei und der Versammlung selbst gab es die mit Sorge erfüllen

Störungen der Versammlung:

Insbesondere die Störung der Versammlung durch Personen die eine moralische Oberhoheit für sich beanspruchen war schockierend.

Sowohl von Rechts- als auch von Linksextremistischer Seite kamen Störer die Reden zu unterbrechen versuchten bzw. die Versammlung einzunehmen bzw. in Ihrem Interesse zu lenken. Da die Versammlung sich gegen eine Vereinnahmung von Rechts wie Links (siehe Artikel "DiePresse" & Pressemeldung) ausgesprochen hatte wurden zwei Personen der Versammlung verwiesen, eine weitere, einschlägig aus dem rechten Spektrum bekannte Person hielt sich im Hintergrund und wurde "Im Auge behalten". Das dort wie von einigen, einschlägig bekannten Richtungen kolportiert, antisemitische Inhalte präsentiert wurden können wir dezidiert verneinen. 

Die Versammlung wurde mit Stahlkugeln beschossen vermutlich mit Hilfe einer Zille, im Bereich der Technik fanden wir 3 Projektile, direkt getroffen wurde unseres Wissens niemand, vermutlich hat hier auch der starke Wind etwas beigetragen und das Zielen erschwert.

Die Website wurde von Unbekannten angegriffen – mutmasslich von Rechts-/Linksextremisten die gegen die Freie Rede von Personen waren. Sie musste aus Sicherheitsgründen zunächst vom Netz genommen werden und leitet derzeit auf http://mirkollektiv.at weiter. 

Die Fortführung von http://nuitdebout.at macht daher derzeit keinen Sinn, insbesondere da eine notwendige "Wartung"/"Betreuung" der Website von den aktiven Proponenten von NuitDebout Austria nicht gegeben scheint.

Einstellung der Unterstützung für nuitdebout Austria:

Ein wichtiger Grund warum das mirkollektiv seine Unterstützung für zukünftige Veranstaltungen zurückzieht ist NICHT die kolportierte antisemitischen Ansprachen/Personen von denen es nachweislich keine gab sondern der derzeitige Zustand der Gruppe, fehlende Strukturen und mangelnde Kooperationsbasis die eine effektive Zusammenarbeit unmöglich machen. In den Reihen der Initiatoren herrscht ein zweifelhaftes Verständnis für Demokratie, Partizipation und Transparenz. 

Demokratie etwa bedeutet nicht das jeder der mehr Zeit hat mehr demokratische Ergebnisse produzieren kann die dann von anderen "zu exekutieren" sind – hier bestimmen Leute die viel Zeit haben über jene die weniger Zeit haben oder sich nicht in ewiglichen Unterhaltungsrunden langweilen möchten.

Es mag manchen Spass machen und wichtig und richtig erscheinen in 3 (oder mehr) Stunden Plenas im Kreis zu sitzen ohne wesentliches Ergebnis, nicht jeder hat Zeit und Musse sich dem anzuschliessen und das mutet kindisch und infantil an gemäß der alten Weisheit "Wenn du mal nicht weiterweisst dann Gründe einen (Arbeitskreis/Sesselkreis/Sitzkreis)".

Den Worten müssen Taten folgen. Eine "Sitzkreisgesellschaft" kann das mirkollektiv zeitlich und personell nicht sinnvoll unterstützen. Professionelles KnowHow wird dabei schnell zerpflückt – es ist müssig immer wieder mitanzusehen wie jede Gruppe wie es scheint die selben Anfängerfehler macht die schon in der Vergangenheit dazu geführt haben, das Gruppen "implodieren". 

Auch der Aufbauplan wurde komplett über den Haufen geworfen was etwa eine parallele Nutzung unmöglich machte – bei diesem Wind und Wetter wäre Unterhaltungsmusik um Leute zu halten vorteilhaft gewesen wie selbst die Polizei meinte. Der "Kontrollwahn" einiger Proponenten warf diese Pläne und Möglichkeiten über den Haufen. 

Uns macht das keinen Spass und unserer Meinung nach auch keinen Sinn weshalb das mirkollektiv in Zukunft Nuitdebout Austria NICHT unterstützen weiter wird. 

Pressemitteilung – #Nuit Debout Austria

Kundgebungen am 15. Mai 2016 in Wien, Villach und weltweit

AUFGRUND EINES HACKS DER WEBSITE BZW. DDOS-ATTACKEN
– VERMUTLICH VON LINKS- ODER RECHTSEXTREMER SEITE –
MUSSTE DIE WEBSITE http://nuitdebout.at VORÜBERGEHEND STILLGELEGT WERDEN

START DER WEBSITE http://nuitdebout.at am 12. Mai 2016

PRESSEMITTEILUNG DES TEAMS #NUITDEBOUT AUSTRIA

Wir erheben unsere Stimme! Die Protestbewegung Nuit Debout ist in Österreich angekommen!

Schon einige Wochen nach der Großmobilisierung des 31. März wächst #NuitDebout unermüdlich an und tausende Menschen bezeugen, aufrecht bei Nacht an öffentlichen Plätzen, ihre Hoffnungen für die Zukunft. Eine gemeinsame Zukunft der Solidarität und des Friedens!

All diejenigen die auf den besetzten Plätzen waren oder davon berichtet wurden, wissen es: ES PASSIERT ETWAS! Nuit Debout hat sich in erster Linie das Ziel gesetzt, einen Raum zur Vernetzung verschiedenster Proteste zu schaffen. Diese Vernetzung könnte – und sollte – noch viel weiter gehen und auch auf internationaler Ebene hörbar und sichtbar werden. Es existieren bereits Brückenschläge zwischen zahlreichen Bewegungen, welche sich weltweit gegen soziale Unsicherheit, eine Diktatur der Finanzmärkte, Umweltzerstörung, Kriege, Militarismus und gegen die schleichende Verschlechterung unserer Lebensbedingungen einsetzen!

Dem Konkurrenzdenken und dem Egoismus setzen wir Solidarität und gemeinsame Praxis entgegen. Unsere Unterschiede sind nicht mehr Ursache von Spaltungen, sondern Grundlage gegenseitiger Ergänzung und Quelle unserer kollektiven Kraft! Wir, diejenigen die sich ohnmächtig und nicht repräsentiert fühlen, werden gemeinsam das Wort ergreifen und uns den öffentlichen Raum wieder zurückholen: wir werden Politik machen, da sie eine Angelegenheit aller ist!
Heute wollen wir uns nicht mehr einzeln empören, sondern es ist an der Zeit gemeinsam zu handeln! Wir, die 99% haben die nötige Kraft, um die 1% und ihre Welt endgültig aus unseren Städten, unseren Arbeitsplätzen und unserem Leben zu verdrängen!

Am Wochenende vom 15. Mai werden wir uns gemeinsam im Rahmen des internationalen Aktionstages in zahllosen Städten erheben: #NuitDebout partout, #GlobalDebout!

Diesbezüglich lädt „Nuit Debout Austria“ am Donnerstag, dem 12.Mai 2016 um 11:00 Uhr zum Pressefrühstück im Café Stein. 

Als teil einer internationalen Vernetzungs- und Emanzipierungsbewegung des politischen Souveräns stehen insbesondere Themen wie TTIP, Demokratie, Reugees und andere brennende Themen auf der Agenda von #NuitDebout. In Commissions werden Themen diskutiert und Standpunkte formuliert, mit freien Reden haben unsere Mitmenschen die Möglichkeit ihre Einstellungen, Standpunkte und Positionen zu präsentieren und kommentieren. 

Wir freuen uns darüber, dass der Duft der Revolution durch die Straßen weht und folgen dem Aufruf aus Frankreich und bringen die Bewegung gemeinsam mit vielen Gruppen auch nach Österreich!

AKTUELL RECHNEN WIR BEREITS TROTZ NUR EINER WOCHE VORBEREITUNGSZEIT UND OHNE UNSER MOBILISIERUNGSPOTENTIAL BEREITS AUSGESCHÖPFT ZU HABEN MIT 500-1000 TEILNEHMNERN AUS UNTERSCHIEDLICHSTEN GRUPPEN, HERKUNFT, SPRACHBEREICHEN, VEREINEN, PROTESTBEWEGUNGEN USF. 


Pressesprecher Nuit Debout:

Johannes Greß 
06505669416 / nuitdeboutaustria@gmail.com

Versammlungsleiter Nuit Debout:

Marcus Grimas – Verein mirkollektiv – Versammlungsleiter
0660 599 74 79 / marcus.grimas@gmail.com

WEBSITE – NUIT DEBOUT AUSTRIA

http://nuitdebout.at (Online ab 12. Mai 2016)

NUIT DEBOUT – FACEBOOK-GROUP

https://www.facebook.com/groups/624155427732844/
Neue Gruppe mit 300 Mitgliedern

NUIT DEBOUT VIENNA

https://www.facebook.com/events/1108093722545066/ 
(Event mit 300 Zusagen)

https://www.facebook.com/events/389635511139514/ 
(Event seit Samstag, aktuell bereits 700 Zusagen, 700 interessiert, 14000 geladenen)

NUIT DEBOUT VILLACH

https://www.facebook.com/events/475019506028884/ 
(akt. 50 Zusagen, 800 Invites)

DOWNLOAD PRESSEAUSSENDUNG ORIGINAL:

pressemitteilung_nuitdebout_austria_am_15_mai_2016

Frühlingsgefühle im mirkollektiv

Die Winterpause findet heuer ein frühes Ende im mirkollektiv! Wir haben eine Menge spannende Projekte in der Pipe die euch gefallen werden!

10 Jahre mirkollektiv

Wir feiern im Frühjahr das 10-jährige Bestehen des Verein mirkollektivs – mit einer Party die euch gefallen wird!

PeaceParty Österreichs

Noch im Jahr 2015 ist die Gründung der PeaceParty Österreichs, einer politischen Partei nach dem Parteiengesetz, erfolgt. 

Da warten wir noch auf eine Hinterlegungsbescheinigung des Bundesministerium für Inneres.  

PeaceParade 2016

Die Vorbereitungen für die PeaceParade 2016 am 21.5. 2016 nehmen Fahrt auf, ab Februar 2016 gibt es wieder öffentliche Plenas.

Hanfwandertag 2016

Auch am Hanfwandertag 2016 wollen wir wieder mit mindestens einem Truck teilnehmen.

Events, Parties und Location!

Wir bereiten ein paar Parties und Events an unterschiedlichen Locations vor.

WICHTIGE TERMINE!

Kommt alle zum "Staatsschutgesetz Verhindern Lichtermeer" am Samstag, dem 23.1.2016 ab 

FB Event: https://www.facebook.com/events/783311638441767/

Serverarbeiten: VM-Juggling

Aktuell basteln wir eine Menge an unserer IT-Infrastruktur rum und ziehen unsere virtuellen Maschinen auf neue Hosts um. Eine Migration hat sich zudem leider viel aufwendiger als gedacht gestaltet weshalb einige Dienste und Seiten derzeit nicht wie erwartet funktionieren. 

Wir basteln in unserer knappen Freizeit derzeit so intensiv wie möglich an ein paar kleinen Probs und deren Lösung und gehen davon aus das alle Services bald wieder wie gewohnt funktionieren und ersuchen bis dahin  um euer Verständnis. 

Aktuell betroffene Dienste & Funktionen:

  • Mailservices funktionieren derzeit nur eingeschränkt
  • Einige Subdomains & Websites sind nicht erreichbar oder pointen auf einen falschen Server
  • Einige Schnittstellen-Konfigurationen zwischen Servern und Clients bedürfen Anpassungen

Neustart des Projektmanagements:

Nach der internen Restrukturierung des Projekthandlings im mirkollektiv – eigene Projekte haben nun immer einen Projektleiter aus dem Vorstand, externe Projekte werden von einem Projektdelegiertem aus dem Vorstand unterstützt – wird auch das Projektmanagement und Tracking-System des mirkollektiv auf komplett neue Beine gestellt. In wenigen Tagen gelaunched die Plattform "https://projekte.mirkollektiv.at" – offene Punkte älterer Projekte werden dabei in nichtöffentlichen Bereichen gesammelt und abgearbeitet, neue Projekte erhalten perse einen öffentlichen Bereich und von der Projektstruktur abhängige Substrukturen die sich in mail- und Ticket-Managemntstrukturen und einer geplanten Groupware-Lösung abgebildet werden sollen.

2. Wiener Hanfball – 25.10.2015

Wir unterstützen die Vorbereitung und die Durchführung des 2. Wiener Hanfballs! Die Vorbereitungen sind bereits in vollem Gange und wir beteiligen uns an der Gestaltung des Events! Es wird mit sicherheit ein feiner Ball!

Also! Termin vormerken, ist auch ganz leicht – einen Tag vor dem Nationalfeiertag!

Termin:

25. Oktober 2015

Einlass: ab 19:00

Beginn: 20:00

Ende: 4:00

Vorverkauf:

An folgenden Vorverkaufsstellen könnt ihr bereits Eintrittskarten erwerben:

Ein Euro jeder Karte kommt dem "Verein Cannabis als Medizin" von Dr. Kurt Blaas zugute

 

Gründung von zwei Zweigvereinen

Wir freuen uns bekannt geben zu können das gerade zwei neue Zweigvereine des Mirkollektiv in Leobersdorf gegründet werden!

"Verein Veggiefriends" 

Verein zur Förderung nachhaltiger ethisch vertretbarer Lebensweise, Ernährung, Gesundheit und Talente

Der Zweck besteht darin mittels moderner Medien, Möglichkeiten und Informationen eine nachhaltige, gesunde Lebensweise zu fördern, präventiv Informationen zu verbreiten, die Bevölkerung über Möglichkeiten zu informieren um die Lebensqualität nachhaltig und präventiv zu verbessern. In diesem Sinn beschäftigt er sich mit der Manifestation von reellen und virtuellen Projekten und Präsenzen im konkreten Frei- und Datenraum.

Das "Mastermind" der Veganer-Bewegung ist Karin, die "Veggietante"

http://mirkollektiv.at/projekte/zweigverein/veggiefriends/

http://www.veggiefriends.at/

"Verein Webworkers"

Verein zur Förderung initialer, nachhaltiger, moderner und nachhaltiger wirtschaftlicher Entwicklung von  Startups und Unternehmungen vor allem im ländlichen Raum.

Der Zweck besteht darin mittels alternativer Zugänge, Kommunikation, Strategien und Projekten die wirtschaftliche Entwicklung der Wirtschaftsstandorte zu fördern und Jungunternehmern und Startups – insbesondere von sozial schwachen Personen – zu unterstützen, die Konzeption und die Entwicklung zu begleiten und zu fördern, sozialwirtschaftliche Entwicklung auf allen Ebenen zu beobachten, zu initieren, zu  begleiten und insbesondere mittels alternativer Kontakte, Projekte und Kommunikation zu fördern. In diesem Sinn beschäftigt er sich mit der Manifestation von reellen und virtuellen Projekten und Präsenzen im konkreten Frei- und Datenraum.

Hier ist Michal Lichtenegger alias "Lichti" das Mastermind

http://mirkollektiv.at/projekte/zweigverein/webworkers/

Gründungsfeierlichkeiten:

Da gibt es natürlich was zu feiern und wir bereiten gerade ein Event in Leobersdorf vor!

Die EInnahmen daraus kommen karitativen Zwecken insbesondere Flüchtlingshilfsorganisationen im Raum Leobersdorf und Niederösterreich zugute!

Geplant ist die "Leobersdorfer Bosch-erei – Fest für Menschlichkeit" für den 12. September 2015 in Leobersdorf … more Infos Soon!

Link zum Facebook-Event

 

Website des Hanfinstituts wieder Online

Die Website des Hanfinstitutes ist nun wieder Online!

Ein Plugin war offenbar für hohe Datenbankserver-Lasten verantwortlich und hat Unmengen an Protokolleinträgen auch in Mailaccounts generiert.

Es waren einige Eingriffe in die Config notwendig und das Plugin musste zunächst entfernt werden und eine ältere Version wurde reinstalliert und auf Standardparameter konfiguriert.  

Die Datenbestände des alten Plugins konnten wir aus Backups wiederherstellen.

Nach entsprechenden Tests befanden wir die Version für stabil und können die Seite wieder freigeben.

Aber wir bleiben Wachsam. 

In den nächsten Tagen werden wir mal die Versionierung, die Updates usf. validieren und aktualisieren, es kann daher auch in weiteren Tagen zu weiteren Ausfällen kommen.

Asyl in Not … Podiumsdiskussion für neue Lösungen in Vorbereitung

Derzeit ist das Thema Asylwerber, Flüchtlinge in aller Munde aller Parteien und Medien. Auch wir als mirkollektiv (mir kommt aus dem russischen Sprachraum) werden uns daran beteiligen und werden eine Podiumsdiskussion organisieren und veranstalten. 

Einen genauen Zeithorizont und Locationen können wir noch nicht nennen – sicher aber ist das die Diskussion spätestens im 3. Quartal stattfinden wird. 

Aufgrund des zu erwartenden Andranges an Teilnehmern und Pressevertretern ist hier eine solide Vorbereitung erforderlich.

Ihr könnt euch gerne auch aktiv an den Vorbereitungen beteiligen oder aber im Rahmen des Brainstormings- und Fragengestaltungsprozess in einem unserer öffentlichen Päds Vorschläge machen.

Bitte tragt eure Ideen in dieses Nackte Brainstorming-Dokumentes ein – ihr könnt alle Mitgestalten

https://mirkollektiv.titanpad.com/asyl-in-not

Aufgrund der Brisanz der Thematik und der Gäste- und Teilnehmerschafft finden die Vorbereitungen nicht in einem öffentlich einsehbahren Prozesses statt.

More Infos soon!